Delegation Arabischer Botschafter besucht CiS Forschungsinstitut

04.04.2019

Auf Initiative der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft besuchte am 1. April 2019 eine Gruppe arabischer Botschafter das CiS Forschungsinstitut. Unter Leitung von Dr. Mustapha Adib, Botschafter der Libanesischen Republik und Doyen des Rats der arabischen Botschafter konnten die Teilnehmer aus mehreren Arabischen Staaten einen kleinen Einblick in den Hochtechnologiestandort Erfurt-Südost gewinnen. Prof. Ortlepp, Geschäftsführer des CiS Forschungsinstitutes, eröffnete das Programm. Als Mitglied des Forschungs- und Technologieverbundes Thüringens präsentierte er die einzelnen Forschungsportfolios der 9 wirtschaftnahen Forschungseinrichtungen in Thüringen. Diese bilden eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und Industrie und arbeiten eng mit kleinen und mittelständischen Unternehmen zusammen.

Herr Bremer, Abteilungsleiter International | Innovation und Umwelt von der IHK Erfurt berichtete über die Aktivitäten der IHK und stellte das Konzept der dualen Berufsausbildung vor.
Prof. Sattler, Prorektor Wissenschaft der TU Ilmenau erläuterte die Forschungsfelder und Studienmöglichkeiten an dieser Universität. Mit einem Anteil von fast 35% an ausländischen Studenten aus 97 Ländern ist diese Universität auch international anerkannt. Besonders Masterstudiengänge mit englischsprachigem Lehrangebot, Double-Degree-
Programme mit ausgewählten Kooperationspartnern und strukturierte Graduiertenprogramme bewirken den weiteren Ausbau der internationalen Ausrichtung.

Mit seiner Präsentation gab Dr. Kittler, Innovationsmanager der X-FAB einen Überblick die weltweit führende Foundrygruppe für analoge und gemischt analog-digitale Halbleiteranwendungen. Das Unternehmen engagiert sich auf dem Gebiet der dualen Ausbildung und ist mit dem CiS Forschungsinstitut auch Ausbildungseinrichtung auf dem Gebiet der Mikrotechnologien. Beim abschließenden Networking wurden erste Kontakte geknüpft.